In Arco am Gardasee vom 10. – 13. Oktober

Am Donnerstagmorgen sind wir bei nassem Oktoberwetter in München aufgebrochen und wurden dann in Arco am Gardasee von 20 ° Grad und Sonnenschein empfangen.

Herbstsonne und Gardaseeblick

Nach einer kurzen Mittagspause und Kennenlernen des Equipments ging es auch schon direkt an den Fels. Am leichten Übungsfels haben wir die Basics für das Klettern in der freien Natur gelernt. Bei Sonnenschein und Blick auf den Gardasee neigte sich auch schon der erste gelungene Tag dem Ende.

Am zweiten Tag sind wir dann unsere ersten richtigen Kletterrouten gestiegen und wurden oben mit einem atemberaubenden Blick auf den Gardasee belohnt. Wir haben viele neue Techniken gelernt und geübt u.a. das Abseilen. Um das direkt anzuwenden sind wir alle vier hochgeklettert, um uns dann nacheinander abzuseilen.

Abends haben wir die vielen Kletterläden in Arco bestaunt und ein Gelato gegessen. Dabei ist uns sogar ein bekannter österreichischer Kletterer über den Weg gelaufen.

Vom Morgennebel bis zur Abenddämmerung

Am nächsten Tag fuhren wir von Sonnenschein am Hotel in eine triste Nebellandschaft. Aber nach der ersten Aufwärmrunde hat es aufgeklart und den Blick auf ein großes Bergmassiv und ein verlassenes Tal freigegeben. An diesem Tag konnten wir schon sehr selbstständig klettern. Zwischendurch gab es immer mal wieder eine Übungseinheit, zum Beispiel Sturztraining. Zurück mussten wir dann bei Dunkelheit mit Stirnlampen laufen, weil wir noch verbissen mit den letzten schwierigen Routen zu kämpfen hatten.

Nach einer abenteuerlichen Anfahrt auf Irrwegen ging es am letzten Tag zum letzten Mal an den Fels. Hier haben wir nochmal unter Beweis gestellt, dass wir alles Gelernte anwenden können. Zum Abschluss sind wir noch eine 30 Meter Route geklettert bei der nicht nur das Seil an seine Grenzen gekommen ist.

Und dann ging es leider auch schon wieder zurück nach München.

Abschließend kann man sagen, dass wir vier super Tage als perfekte Gruppe mit einem extrem guten Trainer hatten. Wir haben sehr viel gelernt, nicht nur Sicherungstechnik, sondern auch wie man selbstständig Klettergebiete und Routen auswählt. Wir hatten eine tolle und lehrreiche Zeit am Gardasee mit gutem Essen und bestem Wetter, die leider viel zu schnell vergangen ist.

 

Text: Simon Mailhammer, Simone und Predeep
Bilder: Simon Mailhammer, Bernd